Philosophie


Erkrankungen mit Bezug zum Mundraum:

  • Das Risiko von Kreislauferkrankungen, Schlaganfall und Frühgeburten kann bei einer vorliegenden Parodontitis (Parodontose) erhöht sein.
  • Durch chronische Entzündungen im Bereich von Zähnen und Kiefer kann die Leistungsfähigkeit stark reduziert werden.
  • Nacken-, Rücken- oder Kopfschmerzen sowie z.B. Ohrgeräusche (Tinnitus) können ihre Ursache in Störungen des Kiefergelenks haben.
  • Von einer Parodontose-Behandlung profitieren auch Diabetes-Patienten, da bei Parodontose der Blutzuckerspiegel steigt.
  • Unverträglichkeitsreaktionen auf Dentalmaterialien wie Amalgam Metalllegierungen aber auch auch Kunststoffe können allgemeine Symptome wie Allergien, Müdigkeit oder chronische Abwehrschwäche verursachen.
  • Die Ursache "unerklärlicher" chronischer Entzündungen innerer Organe kann ein Entzündungsherd sein, der beispielsweise von einem toten Zahn ausgeht.